Heilpflanzen von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Efeu - Hedera helix (giftig)


 

 

 

Efeu - Hedera helix

 

Efeu - Hedera helix 

 

 

 

Pflanzenfamilie:
Araliaceae - Araliengewächse

Botanik:
mehrjährig, kletternd bis 20 Meter

Volksnamen:
Eppig, Epich, Ewigheu, Schreckblätter, Mauerepich, Hühneraugenkraut, Baumepichblätter

Vorkommen:
feuchte Wälder Europas, Schlinggewächs und Bodendecker, Störzonenanzeiger

Sammelgut:
junge Blätter und Triebe (blühende Triebe mit jungen Blättern)

Sammelzeit:
August bis Oktober

Darreichungs- und Zubereitungsformen:
Tee, Tinktur, Ceres-Urtinktur, Extrakt, Trockenextrakt, Fertigarzneimittel, Pastillen ...

Wirkstoffe:
Saponine, Flavonoide, Phenolcarbonsäuren, Jod

Wirkungen:
sekretolytisch/expektorierend, antibiotisch/antimykotisch, spasmolytisch, entzündungshemmend, stoffwechselanregend, antirheumatisch

Nebenwirkung:
Kontaktdermatitis, Tachykardie, Übelkeit, Benommenheit

Anwendungsbereiche:
Reiz- und Krampfhusten, Sekretolytikum, Keuchhusten, Rheuma, Gicht, Cellulite (äusserlich)

Kontraindikationen:
Hyperthyreose

Astrologische Zuordnung:
Saturn, Pluto

 

 

 

 

 

Quellen:
Mind-Maps, Birgit Sterk www.kraeuterschule.ch
D
ie Kräuter in meinem Garten, Siegrid Hirsch, Felix Grünberger
Das grosse Buch der Heilpflanzen, M. Pahlow