Heilpflanzen von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Eibisch - Althea officinalis


 

 

 

 

 


 

 

 

Pflanzenfamilie:
Malvaceae - Malvengewächs

Botanik:
mehrjährig, 1,5 Meter

Volksnamen:
Heilwurzel, Hilfswurz, Hustenkraut, Samtpappel, Schleimwurzel

Vorkommen:
Steppenzonen Südrusslands und Kasachstan, östlich bis zum Altai, Südeuropa vom Balkan über Italien bis zur Iberischen Halbinsel. Nach Mitteleuropa wurde die Pflanze durch den Menschen gebracht.
salzige Böden (in der Nähe von Salinen), feuchte Wiesen

Sammelgut:
Altheae radix - folium - Wurzel, Blätter und Blüten

Sammelzeit:
Blätter Mai - August
Wurzel September - November

Darreichungs- und Zubereitungsformen:
Tee, Tinktur, Extrakt, Sirup, Kataplasmen

Wirkstoffe:
Schleimstoffe, immunstimulierende Polysaccharide, Zucker, Stärke, Flavonoide

Wirkungen:
Schleimhautschutz, reizlindernd, abwehrsteigernd, entzündungswidrig, Blutzucker senkend

Anwendungsbereiche:
Schleimhautentzündungen, unproduktiver Reizhusten, Gastritiden, Verletzungen/Verbrennungen, Furunkel/Karbunkel (Auflagen)

Astrologische Zuordnung:
Sonne, Venus

 

 

 

 

 

Quellen:
Mind-Maps, Birgit Sterk www.kraeuterschule.ch
D
ie Kräuter in meinem Garten, Siegrid Hirsch, Felix Grünberger
Das grosse Buch der Heilpflanzen, M. Pahlow