Heilpflanzen von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Ginkgo - Ginkgo biloba


 

 

 

 

 

 


 

 

 

Pflanzenfamilie:
Ginkgoaceae - Ginkgogewächse

Botanik:
kann über 1000 Jahre alt werden und wird 40 Meter hoch

Volksnamen:
Entenfussbaum, Silberaprikose, Fächerblattbaum, Tempelbaum, Japanischer Nussbaum, Hügelaprikose

Vorkommen:
ursprünglich Ostasien, heute weltweit
jeder Boden, Halbschatten bis Sonne, 1- bis 2-jährige Pflanzen sind noch nicht winterhart

Sammelgut:
Gingko bilobae folium - Laubblätter

Sammelzeit:
Sommer bis Herbst

Darreichungs- und Zubereitungsformen:
Tee, Tinktur, Ceres-Urtinktur, Fertigarzneimittel

Wirkstoffe:
Flavonoide, Proanthocyanidine, Ginkgolide

Wirkungen:
Mikrozirkulation +++, kapillarabdichtend, Gefässtonus regulierdend, gerinnungshemmend, antioxidativ, neuroprotektiv, Konzentration +++

Nebenwirkung:
Magen- Darm Beschwerden, Kopfschmerzen, alllergische Hautreationen, Wechselwirkung: "Blutverdünner"

Anwendungsbereiche:
Mikrozirkualtuonsstörungen arteriell und venös, funktionelle Herzbeschwerden, Claudicatio/Schwindel, Tinnitus, diabetische Retinopathie/Gangrän, Gedächtnis/Konzentration, Dementielles Syndrom, Asthma, palliativ

Astrologische Zuordnung:
Jupiter

 

 

 

 

 

Quellen:
Mind-Maps, Birgit Sterk www.kraeuterschule.ch
D
ie Kräuter in meinem Garten, Siegrid Hirsch, Felix Grünberger