Heilpflanzen von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

 

Pestwurz - Petasites officinalis/hybridus


 


 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanzenfamilie:
Asteraceae - Korbblütler

Botanik:
mehrjährig, 20cm

Volksnamen:
Bachbletzen, Balsternblätter, Bullerblatt, Eselsfußblümle, Giftwurz, großblättriger gemeiner Huflattich, große Roßhube, Hustblacken, Kraftwurz, Kröpfen, Kuckucksblume, Lattkenblätter, Neunkraft, Pestasites officinalis Moench, rote Geißkröpfe, Schweißwurz, Tussilago Pestasites L., Wasserklette 

Vorkommen:
Europa, Nordamerika, Asien
Wald

Sammelgut:
Petasitides rhizoma / folium - Wurzel / Blätter

Sammelzeit:
Blätter: Mai
Wurzel: Herbst

Darreichungs- und Zubereitungsformen:
Tee, Tinktur, Ceres-Urtinktur,  Extrakt, Fertigarzneimittel

Wirkstoffe:
Sesquiterpenlactone (Petasin, Neopetasin), Flavonoide, Schleimstoffe, ätherisches Öl, Gerbstoffe, Sponine (Spuren), Pyrrolizidinalkaloide

Wirkungen:
schmerzlindernd, krampflösend, antiallergisch, entzündungshemmend, gefässerweiternd, beruhigend, schlaffördernd, auswurffördernd, harntreibend

Nebenwirkung:
evt. lebertoxisch

Anwendungsbereiche:
Blätter: Allergien, Heuschnupfen
Wurzel: Schmerz-, Krampfzustände

Allergien, Kopfschmerz, Migräne, Gallenwegsdyskinesie, Magen-Darmkrämpfe, Menstruationsbeschwerden, Harnleiterkolik, innere Unruhe, Angstzustände, chronische Entzündungen

Kontraindikationen:
Schwangerschaft, Stillzeit

 

 

 

 

 

Quellen:
Mind-Maps, Birgit Sterk www.kraeuterschule.ch
D
ie Kräuter in meinem Garten, Siegrid Hirsch, Felix Grünberger
Das grosse Buch der Heilpflanzen, M. Pahlow