Heilpflanzen von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Rosskastanie - Aesculus hippocastanum


 

Rosskastanie - Aesculus hippocastanum

 

Rosskastanie - Aesculus hippocastanum

 

Rosskastanie - Aesculus hippocastanum

 

 

 

Pflanzenfamilie:
Hippocastanaceae - Fam. Kastaniengewächse

Botanik:
sommergrüner Baum, Wuchshöhe bis zu 30 m, sie wächst auf jedem Boden, bevorzugt Sonne

Volksnamen:
Sauerkeste, Wilde Kastanie, Gichtbaum, Kestebaum, Pferdekastanie

Vorkommen:Eurasien

Sammelgut:
Blüten, Blätter, Früchte

Sammelzeit:
September bis Oktober

Darreichungs- und Zubereitungsformen:
Tee, Tinktur, Ceres Urtinktur, Fertigpräparate, Salben, Gel, Blütenessenz

Wirkstoffe:
Saponine (Aescin), Flavonoide, Gerbstoff, Stärke, Lipide

Wirkungen:
vebebtonisierend, antiödematös, gefässabdichtend, throbozytenaggreationshemmend, antiphlogistisch, antiexsudativ, anthämoohoidal,anthireumatisch, adstringierend.

Nebenwirkung:
Unter Umständen kann es zu Magenreizung führen.

Anwendungsbeschränkungen:
bei Nierenproblemen und Gastritis

Anwendungsbereiche:
Krampfadern, chronische Venenleiden, Hämorrhoiden, Ödeme, rheumatische Erkrankungen

Astrologische Zuordnung:
Jupiter, Venus

 

 

 

 

 

 

Quellen:
Mind-Maps, Birgit Sterk www.kraeuterschule.ch
D
ie Kräuter in meinem Garten, Siegrid Hirsch, Felix Grünberger