Heilpflanzen von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Stiefmütterchen - Viola tricolor


 

 


 

 

 

 

Pflanzenfamilie:
Violaceae - Veilchengewächse

Botanik:
ein- mehrjährig, 15cm

Volksnamen:
Ackerstiefmütterchen, Ackerveilchen, Wildes Stiefmütterchen, Dreisamkraut, Dreifaltigkeitskraut, Feldstiefmütterchen, Fäldänkeli, Jesusli, Sammetblüemli, Schwägerli

Vorkommen:
gemässigte Zonen Europas und Asiens
Äcker, Wiesen, Weiden, durchlässiger Boden, Sonne bis Halbschatten

Sammelgut:
blühendes Kraut und Wurzel

Sammelzeit:
März - August

Darreichungs- und Zubereitungsformen:
Tee, Tinktur, Ceres-Urtinktur, Extrakt, Salbe/Creme, Pulver, Bäder, Auflagen,...

Wirkstoffe:
Schleimstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe, Salicylsäure, Carotinoide, Cumarine

Wirkungen:
entzündungshemmend, antiallergisch, cortisonähnlich, reizmildernd, juckreizstillend, antioxidativ, Eiweissverdauungs verbessernd, stoffwechselanregend, blutreinigend, schleimlösend, harntreibend, hautverbessernd

Anwendungsbereiche:
Milchschorf/Neurodermitis,Windeldermatitis (mit Calendula), Seborrhoe, chron. Ekzeme, Akne vulgaris, Pruritus, nässende Ekzeme, Grippale Infekte, Husten

Astrologische Zuordnung:
Venus, Merkur, Saturn

 

 

 

 

 

Quellen:
Mind-Maps, Birgit Sterk www.kraeuterschule.ch
Die Kräuter in meinem Garten, Siegrid Hirsch, Felix Grünberger
Das grosse Buch der Heilpflanzen, M. Pahlow