Heilpflanzen von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Wiesenkerbel - Anthriscus sylvestris


 

Wiesenkerbel - Anthriscus sylvestris

 

Wiesenkerbel - Anthriscus sylvestris 

 

 

 

Pflanzenfamilie:
Apiaceae - Doldenblütler

Botanik:
zweijährig, 60 - 150cm

Volksnamen:
Bange, Bäumlikraut, Buschmoren, Cherbel, Eselskörbel, Heustengel, wilder Ibarach, Krabellen, wilder Körffel, Leiterlikraut, Rosskümmel

Vorkommen:
Eurasien
nährstoffreiche, feuchte Wiesen, Waldränder

Sammelgut:
Anthrisci sylvestri herba/radix - blühendes Kraut, Wurzel

Sammelzeit:
blühendes Kraut: April - Juni
Wurzel: September - November

Darreichungs- und Zubereitungsformen:
Frischpflanze als Gemüse, Tinktur, Tee

Wirkstoffe:
ätherische Öle, Bitterstoffe, Flavonoide, Beta -Carotin, Vit. C, viel Magnesium, Kalium, Eisen

Wirkungen:
verdaungsfördernd, harntreibend, blutreinigend, antirheumatisch, Blutdruck senkend, leberstärkend

Nebenwirkung:
Wiesendermatitis, Hautreizungen

Anwendungsbereiche:
Blutreinigung, Rheuma, Entwässerung, Hauterkrankungen

 

 

 

 

 

Quellen:
Mind-Maps, Birgit Sterk www.kraeuterschule.ch