Heilpflanzen von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Wiesenschaumkraut - Cardamine pratensis


 

Wiesenschaumkraut - Cardamine pratensis 

Wiesenschaumkraut - Cardamine pratensis

Wiesenschaumkraut - Cardamine pratensis

 

 

 

Pflanzenfamilie:
Cruciferae - Kreuzblütler

Botanik:
mehrjährig, 30 - 40cm

Volksnamen:
Wiesenkresse, Wasserkraut, Schottenblume, Milchblume

Vorkommen:
nördliche Hemisphäre
Wiesen, feuchte Triften

Sammelgut:
Cardaminis pratensis herba - frisches, flühendes Kraut

Sammelzeit:
April bis Mai

Darreichungs- und Zubereitungsformen:
Frischpflanze, Frischpresssaft, Tinktur

Wirkstoffe:
Senföle (Glucosinolate), Bitterstoffe, Vit. C

Wirkungen:
stoffwechselanregend, antibiotisch, antirheumatisch, krampflösend, antiviral, blutreinigend, blutdrucksenkend

Nebenwirkung:
unter Umständen Magenreizung

Anwendungsbereiche:
Rheuma, Blutreinigung, Immunanregung, Blutdrucksenkung, Krämpfe (Bauch, Unterleib)

Tipps für die Küche:
Die jungen zarten Blätter vor der Blüte auch die jungen Stengelspitzen mit den Knospen (mit dem leicht scharfen, würzigen Geschmack) eignen sich für Salate, Kräutersuppen und Eintöpfe. Sie sind auch fein in Kräuterquark oder Weichkäse.

Astrologische Zuordnung:
Mars

 

 

 

 

 

Quellen:
Mind-Maps, Birgit Sterk www.kraeuterschule.ch
D
ie Kräuter in meinem Garten, Siegrid Hirsch, Felix Grünberger